Schriftgrösse: A : A+
Sprechzeiten:
Montag 8:30 - 14:30
Dienstag 8:30 - 14:30
Mittwoch 15:00-17:30 und nach Vereinbarung
Donnerstag 8:30 - 14:00
Freitag nach Vereinbarung

Kontaktlinsenanpassung - Sehschule
Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001

Boyenstraße 41
D-10115 Berlin
Tel.: 030 - 465 22 04
Fax.: 030 - 461 18 48

Impressum

Innovative Diagnoseverfahren beim Glaukom:

HRT zur Analyse des Sehnervenkopfes:

Der Heidelberger Retina Tomograph (HRT) ermöglicht eine genaue Analyse des Sehnervenkopfes, der sogenannten Papille.Dadurch wird die Entwicklung eines Glaukoms Jahre vor dem Auftreten von Beschwerden festgestellt. Kleinste Veränderungen werden im Verlauf sichtbar.

OCT: Optische Cohärenz Tomographie

Hornhautdickenmessung – Pachymetrie:
Mit Hilfe der Pachymetrie wird die Hornhautdicke des Auges bestimmt. Dies ist im Rahmen einer genauen Vorsorgeuntersuchung des Glaukoms sehr entscheidend.

Die Hornhautdicke weist eine große interindividuelle Schwankungsbreite auf. Dies kann einen erheblichen Einfluß auf die Messergebnisse des Augeninnendruckes haben.

Für die exakte Bewertung des gemessenen Augeninnendruckes ist es daher wichtig, die Dicke der Hornhaut zu berücksichtigen.

FDT: Frequenz-Verdopplungs-Perimetrie

Erkrankungen oder Schäden des Sehnerven erkennen, noch bevor es zu spürbaren Veränderungen des Sehens kommt, ist der große Vorteil der Frequenz-Verdopplungs-Perimetrie (FDT) gegenüber der herkömmlichen Gesichtsfelduntersuchung. Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten, ist dabei vollkommen schmerzfrei und eine wichtige Ergänzung der Glaukom-Vorsorge-Untersuchung.

Schriftgrösse: A : A+